November ´17


Fortbildung Funktionsdiagnostik und -Therapie bei Spitzensportlern in hamburg

Für Mitglieder der DGzPRsport und interessierte Kollegen findet am So., d. 28. Februar eine Fortbildung mit dem Thema:

"Wieviel Funktion muß sein? Evidenzbasierte Funktionsdiagnostik und Therapie bei Spitzensportlern." Referent ist Prof Ulrich Lotzmann, Philipps- Universität  Marburg. Prof. Dr. Lotzmann ist auf dem Gebiet der Funktionsdiagnostik und Therapie ein vielfach ausgezeichneter Hochschullehrer. Er ist in zahlreichen wissenschaftlichen Verbänden aktiv und ein international gefragter Referent. Wir freuen uns, ihn für die Vortragsveranstaltung gewonnen zu haben.

Bei Interesse fordern Sie bitte die Fortbildungsunterlagen über Email an.

Prof. Dr. Ulrich Lotzmann
Prof. Dr. Ulrich Lotzmann

September `15

PRÄVENTIONS-AWARD

Entzündungsfreie, gesunde Verhältnisse in der Mundhöhle sind für Spitzensportler besonders wichtig. Daher hat sich die DGzPRsport entschlossen, einen Prävention-Award auszuloben. Interessierte Mitgliedspraxen müssen den Nachweis einer effizienten Umsetzung ihrer Präventionsmaßnahmen erbringen. Hierbei wird besonderes Augenmerk auf die klinische Wirksamkeit im Sinne einer effektiven Entzündungsreduktion bei den betreuten Patienten gelegt. Interessierte Praxen haben den schriftlichen Nachweis der Entzündungsreduktion in 50 Patientenfällen zu erbringen. Als Parameter soll der BOB-Index erhoben werden. Die Unterlagen sind an die Geschäftstelle mit dem Vermerk `Award`zu senden.

Der Award wird dann am 3. Oktober in München verliehen.


August `15

Weiterbildung Sportphysiotherapie

Die DGzPRsport plant im kommenden Jahr seine Mitglieder im Bereich Sportphysiotherapie weiterzubilden, da fachübergreifende Kenntnisse von unmittelbarem Nutzen für unsere Patienten wären. Immer wieder tangiert der Zahnarzt mit seiner Therapie Bereiche  anderer Fachdisziplinen.  Exemplarisch sei an dieser Stelle die Therapie der craniomandibulären Dysfunktion genannt. Hier ist oft neben der zahnärztlichen Qualifikation der effiziente, reibungsarme fachübergreifende Ansatz der Therapie in Zusammenarbeit mit der Physiotherapie/ Sportphysiotherapie entscheidend. Daher sollte auch der Zahnarzt gute Kenntnisse in diesem Bereich besitzen. Sie erleichtern die Durchführung der fachübergreifenden Therapie  zu koordinieren und führt so zu besseren therapeutischen Ergebnissen.

Geplant ist die Teilnahme an einem vom DOSB (Deutschen Olympischer Sportbund) anerkannten Lehrgang. Im Anschluß können sich die Mitglieder durch einem entsprechend autorisierten Prüfer für Sportphysiotherapie prüfen lassen und nach erfolgreicher Prüfung die Bezeichnung:" sportphysiotherapeutisch weitergebildeter Zahnarzt der DGzPRsport"  führen.  Es sei an dieser Stelle klargestellt, dass der Lehrgang jedoch keine Ausbildung zum Sportphysiotherapeuten darstellt!

Erste Gespräche mit autorisierten Fortbildungsinstituten finden ab September statt.


Juni 2015

Die DGzPRsport entwickelt eine Befundungs-App für Team- und Verbandsärzte

Auf dem Weg zu einer Befundungs-App wurde die Firma Thera Bytes aus Hohenschäftlarn beauftragt, die technische Umsetzung des Projektes zu begleiten.

Die Befundungs-App soll im Sinne eines Ampelprinzipes medizinischem Betreuungspersonal von Spitzensportlern einen schnellen und konkreten Einblick in die jeweilige aktuelle Gesundheitssituation des Sportlers gewährleisten und die Vernetzung der verschiedenen Fachbereiche sicherstellen. Auch eine Teamauswertung wird möglich sein.

Eine erste Beta-Version soll im November auf dem Symposium Hochleistungssport in Berlin vorgestellt werden.