Ethikcodex der DGzPRsport


In Anlehnung an die Standards internationaler Fachgesellschaften ist es der Zweck des Ethikcodex, eine Reihe von Leitprinzipien für DGzPRsport zu schaffen, die von seinen Mitgliedern, den wissenschaftlichen Beiräten als exemplarische ethische Standards in der Ausübung ihrer Mitgliedschaft, in Forschung und Lehre umgesetzt werden. 

Der Ethikcodex der DGzPRsport orientiert sich an internationalen Richtlinien, wie der Deklaration von Helsinki. Er kann dabei aber nicht die Vereinssatzung ersetzen, sondern wirkt im Zweifelsfall ergänzend.

Die DGzPRsport erwartet von seinen Mitgliedern, den Codex auch in ihrer beruflichen Tätigkeit umzusetzen . 

Die Fähigkeit einer wissenschaftlichen Fachgesellschaft sich selbst zu regulieren, ist entscheidend für die Aufrechterhaltung des öffentlichen Vertrauens. Die Einhaltung des Kodex ist daher von grundlegender Bedeutung für die Wahrung von professioneller Verantwortung und das Engagement für das ethische einwandfreie Streben nach Wissen. 

Von den Mitgliedern wird erwartet die Umsetzung des Kodex zu unterstützen und andere zu motivieren ihn ihrerseits umzusetzen. Ethische Zuwiderhandlungen führen zu Zweifel an der Integrität des Einzelnen und ihrer Institutionen. 

In besonderer Verantwortung obliegt es den Mitgliedern der DGzPRsport, angemessene Maßnahmen zu ergreifen und Verhalten zu verhindern, aufzudecken und zu korrigieren, dass dem Ethikcodex widerspricht 

Mitglieder, die den Ethikcodex der DGzPRsport verletzen müssen mit Sanktionen rechnen.

 

Von allen Mitgliedern der DGzPRsport wird erwartet :

  1. ehrlich und integer zu handeln ;
  2. objektiv unvoreingenommen zu urteilen ;
  3. aufrichtig in einer verantwortungsvollen Weise zu kommunizieren;
  4. anderen Personen rücksichtsvoll und mit Respekt gegenüberzutreten;
  5. Unterschiede in der Perspektive, Erfahrung und Kultur anzuerkennen und zu schätzen;
  6. entsprechende Standards der GenauigkeitZuverlässigkeitOffenheit und Vertraulichkeit in allen Forschungsaktivitäten und im Umgang untereinander und mit Patienten einzuhalten;
  7. alle gegebenen Ressourcen umsichtig unter Berücksichtigung der geltenden Gesetze und Vorschriften zu nutzen.
  8. andere Mitglieder in ihren Aktivitäten nicht zu behindern sondern zu unterstützen
  9. die Antidopingregeln der NADA / WADA einzuhalten und dies schriftlich zu erklären.

Der Etikcodex der DGzPRsport entspricht inhaltlich und im Wortlaut größtenteils dem Codex der IADR         ( International Association of Dental Research)